Reihensystem Seitenlüftung

In Reihe liegende Lüftungsklappen können mit einem Antrieb betrieben werden. Ein oder mehrere Zahnstangen werden mit einer Verbindungswelle 1“-Rohr DIN 2440 mit dem Antrieb verbunden. Die Zahnstangen schwenken mit der Klappe. 

  • Bis zu 600 Nm Antriebsleistung können in das System eingeleitet werden.
  • Hübe bis 1800 mm sowie Belastungen bis zu 700 N je Zahnstange in Serie, größere Hübe oder Lasten auf Anfrage.
  • Externe Schwenklagerung bei den Baureihen AZD /  EZD.

Alternativ mit Scherengetriebe SGS. Anwendung wenn Zahnstange nicht in den Raum stehen darf und bei geringen Lasten (Bsp. Wintergarten).



Reihensystem Seitenlüftung mit Getriebe AZD, gerade Zahnstange

Reihensystem mit Getriebe AZD

Reihensystem mit Scherengetriebe SGS


Reihensystem Seitenlüftung mit absenkbaren Paneelen.

Lüftungen mit absenkbaren Paneelen oder Folie können mit einem Antrieb betrieben werden. Es kann ein Elektroantrieb EWA oder ein Handantrieb HWA eingesetzt werden.

  • Betätigung mit Elektroantrieb EWA oder Hand­antrieb HWA. Bei höher­liegenden Lüftungswellen (HL > 1,50 m) mit Handkettenantrieb HKG.
  • Mit Seiltrommeln STR oder Seilscheiben.
Animation – Endschalter END 20
Animation – Endschalter END 20
Reihensystem Seitenlüftung mit absenkbaren Paneelen.
Reihensystem Seitenlüftung mit absenkbarer Folie.