Praxisbeispiel TKHQ

Das Antriebssystem für das TKHQ war für die Techniker eine große Herausforderung. Zwei Lamellen, welche in genau dem selben Achspunkt liegen, sollten unabhängig von einander entsprechend des Sonneneinfalls geregelt werden. Die Lock-Konstrukteure entwickelten dafür eine ganz besondere Lösung, die anschließend zum Patent angemeldet wurde.

Funktion:

  • Integriertes Schneckengetriebe-System
  • Untersetzungsgetriebe mit Schnittstelle zum Motor

Sicherheit:

  • Mechanisches Kollisions-Überwachungssystem
  • Überwacht kollisionsfreie Stellungen der Lamellen zueinander


TKHQ Essen, Frener & Reifer Brixen